Ein Produkt bei CopeCart erstellen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Produkterstellungsprozess

Um ein Produkt in einem CopeCart-System zu erstellen, rufe die Produktseite im Menü auf und klicke auf den “Produkt erstellen“-Button:

All Products Tab

Auf der angezeigten Seite solltest du den entsprechenden Produkttyp auswählen. Bitte beachte, dass der Produkttyp danach nicht mehr gewechselt werden kann.

Produkr anlegen

Um den Produkttyp richtig auszuwählen, folge dem Link: Produkttypen bei CopeCart

Lege dann einen Produktnamen und dessen Preis fest und gib eine Beschreibung für das Produkt an. Versuche, dass die Beschreibung kurz, bündig und angemessen ist, damit deine Kunden sofort klar verstehen können, was für ein Produkt du anbietest.

Product details

Create product button

Nach der Produkterstellung wirst du auf die Produktseite weitergeleitet. Hier solltest du alle erforderlichen Informationen zu deinem Produkt bereitstellen. Der Produkttyp ist eine Konstante, die nicht gewechselt werden kann.

Die Produkt-URL ist ein Link, der den Kunden auf eine Bestellseite weiterleitet über die dein Produkt bestellt werden kann:

Product URL

Produktdetails

Überprüfe den Produktnamen und die Beschreibung noch einmal oder bearbeite sie, falls erforderlich:

Product details

Produktkategorien konfigurieren

Wenn dein Produkt Kategorien verwaltet, sollten diese in einem entsprechenden Reiter angegeben werden.

Normalerweise gelten die Kategorien für physische Produkte. Wenn du beispielsweise T-Shirts verkaufst, sollten Kunden die Möglichkeit haben, ihre Größe zu wählen:

Product categories

Upsell Funnel

Standardmäßig sind Funnels deaktiviert. Du kannst jedoch einen Funnel für dein Produkt hinzufügen, wenn du möchtest.

Tags und Dankeseite hinzufügen

Gib die URL deiner Dankeseite an, auf die der Kunde nach der Bestellung eines Produkts weitergeleitet werden wird.

Angegebene Tags erleichtern den Affiliates dein Produkt zu finden. Stell dir Tags als Kategorien vor zu denen das Produkt gehört.

Thank you page

Produktbild hinzufügen

Das Produktbild kann den Affiliates und Kunden dabei helfen, dein Produkt optisch hervorzuheben. Es empfiehlt sich, ein Bild hinzuzufügen, welches dein Produkt auf einfache und leicht verständliche Weise beschreibt.

Um ein Bild hinzuzufügen, klicke auf ein Bildfeld und wähle aus, was für ein Bild (mit den Erweiterungen .jpg oder .png) du von deinem Computer hochladen möchtest. Die empfohlene Bildgröße beträgt 740×500 Pixel.

Product image

Daten zur Vertragserfüllung

Anschließend musst du auswählen, welche personenbezogenen Daten die Kunden beim Kauf eines Produkts angeben sollen. Standardmäßig ist immer eine E-Mail-Adresse erforderlich.

Byuer info

Zahlungsdetails

Der Abschnitt "Zahlungsdetails" legt die Produktkosten, die Zahlungsmethode, die Möglichkeit der Produktrückgabe oder den Mehrfachkauf usw. fest.

Zunächst solltest du entscheiden, ob der festgelegte Produktpreis ein Nettobetrag oder ein Bruttobetrag ist.

Payment details

Wenn es sich um einen Nettobetrag handelt, wird der geltende Mehrwertsteuersatz hinzugefügt und die Gesamtsumme für den Kauf wird höher.

Wenn es sich um einen Bruttobetrag handelt, ist die anwendbare Mehrwertsteuer bereits in dieser Summe enthalten.

Standardmäßig kann ein Kunde nur ein Produktstück pro Bestellung einkaufen. Wenn eine Option, die Mehrfachkäufe erlaubt, aktiviert ist, kann ein Kunde eine höhere Anzahl desselben Produkts pro Bestellung einkaufen.

Als Vendor legst du die maximale Anzahl von Produktstücken fest, die von einem Kunden in einer Bestellung gekauft werden können.

Product quantity

In diesem Fall kann beispielsweise ein Kunde drei Stücke desselben Produkts gleichzeitig bestellen, anstatt drei identische Bestellungen ausführen zu müssen.

Testzeitraum hinzufügen

Es besteht auch die Möglichkeit, einen Testzeitraum für ein Produkt zu aktivieren. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert. Beachte, dass ein Kunde dein Produkt während des Testzeitraums kostenlos verwendet. Dies bedeutet, dass die Zahlung für das Produkt erst nach Ablauf des Testzeitraums erfolgt.

Trial period

Zahlungsplan hinzufügen

Der Testzeitraum kann bis zu 30 Tage dauern. Der Zahlungsplan legt die Zahlungsart und deren Höhe fest.

Es gibt drei Zahlungspläne bei CopeCart:

  1. Einmalzahlung (der Gesamtbetrag wird sofort gezahlt)

One-time payment

  1. Abonnement (der Festbetrag wird dem Kunden nach festgelegten Zeitintervallen in Rechnung gestellt

Subscription payment

  1. Ratenzahlung (das Produktkosten wird auf mehrere Zahlungen aufgeteilt)

Installment payment

Es ist möglich, mehrere Zahlungspläne zu aktivieren, sodass der Kunde einen günstigeren auswählen kann.

Add a payment plan

Zahlungsmethode und Rückgaben

Du kannst eine Zahlungsmethode auswählen, die für den Zahlungsvorgang beim Kauf eines Produkts verwendet wird. Einerseits kannst du alle Zahlungsmethoden aktivieren, sodass der Kunde diejenige auswählen kann, die am besten geeignet ist. Andererseits kannst du einige Zahlungsmethoden deaktivieren, die von Kunden nicht verwendet werden sollen:

Payment methods

Du als Vendor kannst die Rückerstattungsmöglichkeit konfigurieren oder sie für den Kunden nicht verfügbar machen:

Return period

Verkaufsbeschränkungen

Du kannst Verkaufsbeschränkungen festlegen. Das heißt, du kannst die Länder auswählen, in denen dein Produkt verkauft werden soll.

Selling restrictions

Es gibt zwei mögliche Benachrichtigungen, die angezeigt werden können, wenn ein Kunde aus einem Land kommt, an das ein Produkt nicht verkauft werden kann:

  • Standardbenachrichtigung ("Dieses Produkt kann nicht an ein ausgewähltes Land verkauft werden")
  • Eine benutzerdefinierte Benachrichtigung, die zuvor von einem Vendor konfiguriert und festgelegt wurde (wenn die Felder “Titel“ und “Text“ der Benachrichtigung leer bleiben, wird die Standardbenachrichtigung verwendet):

Restriction message

Wenn das genaue Produkt jedoch nicht in ein Kundenland verkauft werden kann, besteht die Möglichkeit, es durch ein ähnliches Produkt zu ersetzen.

Substitute product

Interchangeable products

Addon Produkte

Addons und Order Bumps sind Produkte, die einem Käufer angeboten werden, wenn er ein Hauptprodukt kauft. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.

Addon 1

Wenn du diese Option aktivierst, wird dem Kunden das Addon-Produkt oder die Bestellbestätigung auf der Bestellseite eines Hauptprodukts angezeigt, damit der Kunde es seiner Bestellung hinzufügen kann.

Es gibt einen Unterschied zwischen Addons und Order Bumps, obwohl beide einem Kunden automatisiert angeboten werden.

Addons sind zusätzliche Produkte, die das Hauptprodukt auf nützliche Weise unterstützen können. Wenn das Hauptprodukt beispielsweise eine Reihe von Online-Lektionen ist, ist ein Wörterbuch möglicherweise ein Addon.

Addons werden auf einer Bestellseite direkt unter dem Hauptprodukt platziert:

Addon example

Order Bumps hingegen sind erweiterte Addons. Sie werden immer mit einem Handlungsaufforderung-Text angeboten und sind möglicherweise keine Ergänzung für das Hauptprodukt.

Order Bumps werden auf einer Bestellseite über dem „Jetzt bestellen“ Button angezeigt:

Order Bump example

Schnittstellen

Als Vendor kannst du auswählen, mit welchen Schnittstellen dein Produkt integriert werden soll.

IPN Interfaces

Um IPNs zu konfigurieren, folge unseren Anleitungen hier.

Benachrichtigungen

Wenn du über Verkäufe, Rückgaben, Rücklastschriften, ausgefallene Raten und Abonnementkündigungen benachrichtigt werden möchtest, konfiguriere den Benachrichtigungsabschnitt. Du kannst eine E-Mail-Adresse für alle Fälle angeben, sodass alle Benachrichtigungen an eine Mailbox gesendet werden. Du kannst aber auch für jede Benachrichtigung eine andere E-Mail-Adresse angeben. So wird beispielsweise die Nachricht über eine Rückgabe an eine Mailbox gesendet und eine Benachrichtigung über eine Abonnementbeendigung an eine andere:

Notifications

Hinweis: Das Feld Rechnungskopie für Logistiker steht nur für physische Produkte zur Verfügung. Bei jedem Kauf des physischen Produkts sendet das System eine Benachrichtigung an die E-Mail-Adresse der Logistikdienstleistung, die in diesem Feld angegeben ist. Diese Benachrichtigung enthält die Lieferadresse und alle Daten, die für eine Logistikdienstleistung erforderlich sind.

Affiliate Einstellungen

Affiliates bewerben und verkaufen deine Produkte. Sie berechnen eine Provision für ihre Dienstleistungen und ihr Einkommen entspricht dem Satz, den du als Vendor festgelegt hast. Um die Affiliate-Partnerschaft für ein Produkt zu ermöglichen, aktiviere ein Partnerprogramm und gib den Namen des Affiliates und den Affiliate-Provisionsatz in die entsprechenden Felder ein.

Affiliate settings

Du kannst den Affiliate-Anteil auf einen Prozentsatz oder einen festen Betrag festlegen, der von jeder Produktbestellung abgebucht wird. Wenn du sowohl einen Prozentsatz als auch einen festen Betrag festlegst, erhält der Affiliate seinen Anteil für jede Produktbestellung zuzüglich einer einmaligen Rückstellung, die dem festen Betrag für die erste Produktbestellung entspricht.

Wenn du der automatischen Annahme der Affiliate-Partnerschaftsanfrage zustimmst, musst du die Anfrage nicht selbst überprüfen und den Status manuell auf "Akzeptiert" wechseln.

Du kannst nicht gleichzeitig Vendor und Affiliate eines Produkts sein. Für deine Produkte kannst du nur ein Vendor sein.

Joint Venture Partnerschaften

Das Affiliate-Programm ist nicht die einzige Partnerschaft, die bei CopeCart angeboten wird. Du kannst einen anderen Vendor einladen, als Joint Venture-Partner zu deinem Produkt beizutragen. In diesem Fall wird das Gesamtergebnis zwischen dir und deinem Joint Venture-Partner gemäß den festgelegten Partnerumsatz aufgeteilt.

JVP

Weitere Informationen zur Joint-Venture-Partnerschaft findet man hier: JVP bei CopeCart

Anpassen der Checkout-Vorlage

Am Ende solltest du eine Newsletter-Option konfigurieren.

Wenn du die erste Option auswählst, wird auf der Checkout-Seite ein Kontrollkästchen angezeigt, sodass ein Kunde auswählen kann, ob er Nachrichten von Ihnen erhalten möchte oder nicht:

Checkout-Vorlage

Mit der zweiten Option kannst du den Newsletter automatisch zur Produktbestellung hinzufügen:

Checkout-Vorlage

Wenn du beide Optionen deaktiviert hast, ist das Senden eines Newsletters an einen Kunden nicht möglich.

Als nächstes sollst du alle vorgenommenen Änderungen speichern, indem du oben auf der Seite auf den “Änderungen speichern” klickst:

Save Changes button

Herzlichen Glückwunsch, du hast das Produkt erstellt!